Angebote.

Zur Reflexion des beruflichen Handelns

Kontakt aufnehmen

Angebote

Supervision – Reflexion des beruflichen Handelns

Supervision ist eine Beratungsform zur Reflexion des beruflichen Handelns mit vielfältigen und unterschiedlichen Anwendungsbereichen. Anfragen, die bei mir landen zeigen diese Vielfältigkeit und gehen von Begleitung in Veränderungsprozessen, Klärung von Konflikten in Teams und an den Nahtstellen innerhalb

der Organisation über Teamentwicklung und/oder Fallbesprechungen bis zum Wunsch nach kontinuierlicher Begleitung von Teams und Führungskräften.

Demzufolge sind es unterschiedliche Settings, in denen ich Supervision anbiete.

Derzeit biete ich nach entsprechender Abstimmung auch digitale Formate (über Zoom)  für Einzelberatung, aber auch für Gruppen und Teams an. Termine in der Praxis  werden unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandregeln vereinbart.

…dient der Reflexion der beruflichen Rolle zunehmend auch bei ehrenamtlichen Aufgaben. Hierbei geht es häufig um den besseren Umgang mit schwierigen Situationen mit Blick auf Klienten oder Kunden, eine berufliche Krise oder einen Neuanfang zu meistern und Fragen an der Grenze zwischen Person und Rolle zu klären.

Ein geschützter vertrauensvoller Raum ist mir dabei besonders wichtig.

Verschiedene Personen kommen hier zusammen (auch Studierende im Praxissemester) um Situationen aus Ihrem beruflichen Alltag gemeinsam zu reflektieren. Dies können sowohl Teilnehmer*innen aus unterschiedlichen Institutionen /Qualifikationen sein oder auch Teilnehmer*innen einer Berufsgruppe
Dabei lernen die Gruppenteilnehmer*innen immer auch voneinander und bieten Ihre Einfälle zur Reflexion an.

…die Beratung und Begleitung von Teams, Projekt- oder Arbeitsgruppen findet nach Absprache häufig auch außerhalb meiner Praxis in den Organisationen statt. In der gemeinsamen Kontraktsituation, bei der Leitung und ggf. Träger beteiligt ist, geht es um die Gestaltung des Prozesses (Ziele des Prozesses, Sitzungsdauer, Frequenz etc.) Die Themen reichen von Kooperation im Team, Fallbesprechungen zur Erweiterung der Wahrnehmung über konzeptionelle Veränderungen und Konfliktsituationen bis zu Belastungssituationen auch durch Einflüsse von außen, wie z.B. der Auswirkung der Corona-Pandemie. Erfahrungsgemäß dienen Fallbesprechungen immer auch der besseren Zusammenarbeit und Kommunikation im Team und bilden die Grundlage einer tragfähigen Fachlichkeit.

Coaching – Aufzeigen von Wegen

… ist Beratung für Menschen mit anspruchsvollen Aufgaben und besonderen Funktionen in Organisationen. Es dient der Stärkung und Unterstützung bei herausfordernden Entscheidungen, in Konflikt- und Krisensituationen oder bei Veränderungsprozessen.

… bereitet auf Kommendes vor oder reflektiert Erfahrungen. Beides dient der Qualifizierung, der persönlichen Sicherheit oder dem Aufzeigen von Wegen aus fordernden Situationen heraus.

Im Kontraktgespräch werden Inhalte und Rahmenbedingungen besprochen (Zielsetzung des Prozesses, Sitzungsdauer, Frequenz, Kosten etc.).

Balintgruppen – Psychoanalytische Gruppenarbeit

Die Balintarbeit hat Ihren Ursprung in psychoanalytisch orientierten Gruppen mit Hausärzten in den 50er Jahren, in denen die Arzt-Patient Beziehung ins Blickfeld gebracht wurde.  (Michael Balint 1896-1970)

Mittlerweile ist diese psychoanalytische Gruppenarbeit über den ärztlichen Bereich hinaus in anderen Berufsfeldern gelandet. Ich selbst reflektiere meine Beratungsarbeit seit mehr als 20 Jahren in einer Balintgruppe für Supervisorinnen.

In dieser Fallarbeit geht es zunächst um das „Erzählen“ von unverarbeitet Erlebtem. Durch die Erzählung des Vortragenden entsteht ein Erlebnis- und gefühlsnaher Eindruck in der Gruppe. Durch die Resonanz in der Gruppe und deren Einfälle entsteht ein komplexes Bild der Szene. Dies trägt dazu bei, Verborgenes sichtbar und somit besprechbar werden zu lassen. Unbewußtes kann über den Gruppendiskurs in den Bewußtseinsbereich gebracht werden, wo es gefühlt und gedanklich erfasst werden kann.

Die Leitung stellt über Strukturgebung einen Rahmen her, in dem Assoziationen gelingend zu einer erweiterten Wahrnehmung führen und ergänzt mit Assoziationen und weiterführenden Fragestellungen die Szene. Dies können sowohl berufshomogene Gruppen aber auch heterogene Gruppen sein. Balintgruppen sind länger angelegte Gruppen, deren Vereinbarung und Kontrakt jährlich erneuert werden kann.

Nach meiner bisherigen Erfahrung entwickeln die Gruppen im Laufe der Zeit zunehmende Kompetenz in Assoziativer Wahrnehmung und verspüren einen Zuwachs an Selbsterfahrung bezogen auf die professionelle Rolle.

 

Zeit zum Verlangsamen und Verstehen…

Balintgruppe
Für Frauen und Männer, die leitend oder beratend im Bereich der sozialen Arbeit tätig sind.

Seit vielen Jahren biete ich Supervision für Menschen an, die in Sozialen Feldern und angrenzenden Bereichen tätig sind. Auf der Grundlage dieser bewährten psychoanalytisch orientierten Reflexion liegt der Focus in der Balintarbeit weiterführend auf der intensiven Reflexion der beruflichen Beziehungen und der vielfältigen psychodynamischen Prozesse im Umfeld Ihrer Aufgabe als Leitung einer Einrichtung eines Bereichs oder Ihrer beratenden Tätigkeit. Hierbei geht es um ein tiefes Verstehen unbewusster Dynamiken und Verwicklungen und darüber hinaus auch, um die Einbeziehung gesellschaftspolitischer Veränderungen und deren Bedeutung.

Im Blickfeld der Arbeit in der Balintgruppe stehen Situationen aus dem beruflichen Alltag, die anhand einer konkreten Szene geschildert werden. Einfälle und Resonanz der Gruppenmitglieder und der Balintgruppenleitung beleuchten das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. Im Ergebnis geht es weniger um konkrete Handlungsanweisungen. Vielmehr eröffnet die Arbeit in der Balintgruppe einen besseren Verstehenszugang und erhöht damit die innere Freiheit des Ratsuchenden für neue Sichtweisen und nächste Schritte.

Die Gruppe besteht kontinuierlich aus 6-8 Teilnehmer*innen, die sich nach Vereinbarung ca. 1x monatlich in meiner Praxis in Herxheim, Oberhohlstraße 21 treffen über einen längeren Zeitraum.

  • Die Sitzungen dauern jeweils 3 Stunden
  • pro Sitzung fallen 70,00€ an.
  • Beginn der Balintgruppe ist voraussichtlich im Frühjahr 2023

Angebot als Ausschreibung Balintgruppe

Sie brauchen mehr Informationen, ein unverbindliches Vorgespräch oder möchten sich gleich anmelden?
Dann schreiben Sie direkt an info@hildegard-jung-beratungspraxis.de

Seminare und Workshops

Seit langem biete ich neben meiner Beratungstätigkeit Seminare zu verschiedenen Themen in Kooperation mit unterschiedlichen Weiterbildungsträgern und nach Bedarf als Inhouseseminare an, von denen ich hier eine Auswahl benenne:

Seminare Frau Jung am Flipchart
  • Beziehungsqualität in der Pflege
    Ein Angebot für MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Eingliederungshilfe im Fortbildungsangebot des Landesverbandes Lebenshilfe Rheinland-Pfalz
  • Pflegesituation von älteren Menschen mit Beeinträchtigungen
    Ein Angebot für MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Eingliederungshilfe im Fortbildungsangebot des Landesverbandes Lebenshilfe Rheinland-Pfalz
  • Grundlagen von Führung
    Erfolgreiche Führung als Koproduktion zwischen Führungskraft und Geführten,
    3 tägiges Seminar im Rahmen einer modularen Weiterbildung „Führen und Leiten in Zeiten des Wandels“, Angebot in 2022 in Kooperation des bischöflichen Ordinariats und der Evang. Kirche des Bistums Speyer
  • Führungskompetenz vertiefen
    Wie Führungskräfte einen sicheren Ort für Unsicheres schaffen können. Ein Workshop zur psychodynamischen Organisationsentwicklung November 2021 in Kooperation mit dem Weiterbildungsinstitut der Katholischen Fachhochschule in Mainz.
  • Projekt zur Aufarbeitung belastender Ereignisse während der Pandemie
    Inhouseseminar und begleitende Supervision für das Team einer Sozialstation in 2020 und 2021
  • Teamtag MAV:Rollen im Team, Definition Team MAV, Haltung, Vision, Rollenklärung, Wissensmanagement, Bearbeitung von problematischen Gesprächssituationen